Dil
MS03220736: MEGASOL M250-60-b CF, 250 W, 8.8

MEGASOL M250-60-b CF, 250 W, 8.8 A, 18.6 %, Hochleistungsolarmodul

MEGASOL M250-60-b CF, 250 W, 8.8 A, 18.6 %, Hochleistungsolarmodul MEGASOL M250-60-b CF, 250 W, 8.8 A, 18.6 %, Hochleistungsolarmodul

Ausverkauft

Preis auf Anfrage

ab 31.5%
ab 63%
ab 156%
ab 5010%
 

CleanFrame-Solarmodule lassen sich mit einem 15 mm breiten Abstand zueinander verlegen. Bei Anlagen mit schwarzen Modulen entsteht der optische Eindruck einer einzigen Fläche. Das Rahmenprofil besteht aus einer Doppelkammer.

Weder Rahmen noch Modulklemmen stehen hervor. Schnee und Schmutz laufen ungehindert ab.
Gemäss einer Langzeitstudie der Fachhochschule Burgdorf kann die Verschmutzung bis zu 20 % vom Strom-Ertrag rauben.

Die schnellste und robusteste Installation in einem
Das CleanFrame-Solarmodul wird mit einer Klammer, die in den Rahmen greift, befestigt.
Die Klammer dient auch als Verbinder für mehrere Solarmodule. Sie hält das erste Modul - das zweite lässt sich darunter schieben. Jedes Solarmodul kann einzeln ausgetauscht werden. CleanFrame-Solarmodule können ohne zusätzliche Bohrung am unteren Rahmenprofil befestigt werden.

Lineare Leistungsgarantie
CleanFrame-Module werden in der Schweiz endgefertigt. Megasol bürgt für die Qualität mit einer 25 jährigen linearen Leistungsgarantie. Dank der einlaminierten Seriennummer kann auch Jahrzehnte nach dem Kauf ein Solarmodul in der Produktion rückverfolgt werden.

* Kein Überstehender Rahmen: Schmutz und Schnee bleiben nicht haften
* Gleichmässig schwarzes Erscheinungsbild
* Selbstreinigende nanovergütete Oberfläche
* Geringste Erhitzung durch schwarze Baustoffe
* Geringer Leistungsverlust bei Teilverschattung dank 6-Bypass-Dioden
* Frei von Cadmium, 100 % Silizium
* Schweizer Entwicklung und Leistungsgarantie

Messbare Qualität
Die vollautomatische Solarmodul-Produktion mit über 130 Qualitätskontrollen garantiert höchste Perfektion und damit die längstmögliche Lebensdauer: Jede Solarzelle wird mittels Elektrolumineszenzprüfung einzeln auf Mikrorisse untersucht, bevor sie vom Roboter mit weiteren Zellen in Serie gelötet wird. Jeder Übergangswiderstand wird ausgemessen und protokolliert. Damit haben Solarmodule von Megasol geringste Leistungstoleranzen.

- Salznebeltestgeprüft nach IEC61701
- Ammoniak-Korrosionsgeprüft für hohe Beanspruchung in der Landwirtschaft
- Ausgewiesen gute Diffusionsleistung (selektive Emitter-Technologie)
- Zertifikate: TÜV, ISO 9001, CE




TECHNISCHE DATEN
Anwendung(en)
- Netzverbund: JA
- Inselanlagen: Nein
Leistung: max. 250 W (202.36 W)
Spannung
- bei: 1000 W/m² (800 W/m²)
-- System: max. 1000 V
-- Voc (Leerlaufspannung): 37.5 V (36.82 V)
-- Vpm (Nennspannung): 30.4 V (29.2 V)
Strom
- Isc (Kurzschlussstrom): 8.8 A (7.8 A)
- Ipm (Nennstrom): 8.22 A (6.93 A)
- Rückstrom: max. 20 A
Stringsicherung: empfohlen 12 A max.: 15 A
Zelltyp: 156x156 mm, monokristallin
- Zellenanzahl: 60 in Serie
- Zellwirkungsgrad / Modulwirkungsgrad: 18.6 %
-- Leistungstoleranz: -0 % / +5 %
- Temperaturkoeffizient
-- VOC: -0.376 %/°C
-- ISC: +0.031 %/°C
-- Power: -0.37 %/°C
Glas: Getempertes und gehärtetes Solarglas
- Nanovergütet: JA
Anschluss: 4 mm²-Solarkabel mit MC4-Steckern
- Anschlussbox: IP65
Schutzart: Class A, SKII
Abmessungen LxBxH: 992x1640x50 mm
- Rastermass: LxB: 992x1640 mm
Gewicht 19.500 kg

Irrtümer vorbehalten

 
 

 

Warenkorb: